WIR, die Große Freiheit Gescher:

Die GrOßeFreiheit e.V. Gescher ist ein Verein, der sich des Themas
„Kinder aus suchtbelastenden Familien“ angenommen hat.
Die Diskrepanz zwischen der großen Anzahl betroffener Kinder und der
geringenöffentlichen Wahrnehmung der Problematik ist unser Antrieb.
Wir wollen Hilfemöglichen aufzeigen, Kinder stärken, Resilienzen aktivieren
und das Thema in den öffentlichen Focus rücken.
Um dies zu erreichen, haben sich in unserer langjährigen Arbeit
zwei zusammenhängende Standbeine entwickelt.

Das erste Standbein ist die Kinder und Jungendarbeit vor Ort:
Die direkte und präsente Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf lokaler
und regionaler Ebene, gewährleistet eine Langfristigkeit unserer edukativen Arbeit.
Gemeinsam mit Sozialpädagogen, Theaterpädagogen und Künstlern lernen
die Kinder in der regelmäßigen Theaterarbeit nicht nur neue Fähigkeiten wie
z.B. Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit und Bühnenspiel, sondern können
darüber hinaus auch persönliche negative Erfahrungen aufarbeiten.
So stärkt unsere Arbeit nicht nur die Soft Skills aller Beteiligter wie z.B.
Kreativität und Innovationsfähigkeit, sondern auch die Social Skills. Die
Teilnehmer nehmen als Botschafter für betroffene Kinder während der
Aufführung ein wichtiges Ehrenamt wahr.

Das zweite Standbein ist das Klassenzimmertheaterstück:
Die Theaterproduktion, die von professionellen Schauspielern gespielt wird,
wirkt durch ihre direkte Nähe im Klassenraum auf die Zuschauer. Durch ihre
Mobilität hat die Produktion darüber hinaus eine enorme Reichweite und
kann so sehr schnell viele Kinder für das Thema sensibilisieren. Es wirkt als
Multiplikator zur Schaffung eines Problembewusstseins für unser Thema.
Auch die integrierte direkte Nachbereitung mit einem Fachmann der
Selbsthilfe verankert das Thema langfristig.

Beiden Standbeinen ist die emotionale Präventionsarbeit mit kreativen
Mitteln gemein. Sie bauen nicht nur auf einander, sie bedingen sich und
wirken in Kombination am besten.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig ist auf
die außergewöhnliche Arbeit der GrOßeFreiheit e.V. aufmerksam geworden
und hat sofort die Schirmherrschaft für den Verein und seine bundesweit
einzigartige Arbeit übernommen. Der neue Beauftragte der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen, Burkhard Blienert, freut sich, die Schirmherrhaft fort zu führen.